Stand 12.2018

Polatest Gerät Der Zeiss Polatest ©

Das Gerät um das es geht.





alte MKH-Folie Studie einer original MKH-Folie

Die weißen Streifen entstehen durch die besondere Verschaltung der Leuchtstoffröhren, welche ein Flimmern weitgehend verhindert.
Die Folie hat sich im laufe der Jahre leicht verfärbt. Sie ist ca. dreißig Jahre alt.


neue MKH-Folie

Die neue MKH-Folie

Aufgenommen unmittelbar nach der Montage der Polarisationsfolien, ohne Hintergrundbeleuchtung.



gebrauchte Folien Die original Folien

Das war der Zustand von Folien, die ich nach dreißig Jahren Betrieb vorgefunden habe.
Die Folien wurden mit Paketklebeband nach geklebt, weil das originale Klebeband sich abzulösen begann.


altes Trägerband Das Transportband

Das Transportband hat eingenähte Rippen. Beschädigte Rippen werden bei mir ersetzt und wieder eingenäht.
Das Transportband ist für die Lichtschranke durchsichtig und trägt, zur Steuerung der Folien metallisierte und undurchsichtige Steuerstreifen.

Auch diese Streifen werden, wenn nötig, erneuert.
Die Steuerstreifen bestimmen die Stellung der Folien beim Umschalten.
Bei den MKH-Folien wird durch die Steuerstreifen zusätzliches Licht geschaltet.

Die Steuerplatine Die Steuerung

Die Abbildung zeigt die Steuerplatine nach dem Austausch aller dem Verschleiß und der Alterung unterliegenden Komponenten. Die Verschleissteile

Alle Austauschteile sind gängige Artikel und im Fachhandel zu haben.
Da das Gerät nicht digital betrieben wird, ist mit einer weiteren langen Standzeit zu rechnen.


Ersatz Leuchten Geräte Gebrauchsmaterial

Die ab und an benötigten Ersatzteile, wie die Leuchtstoffröhren und die Lämpchen für die Lichtschranke, sind ohne Probleme zu beschaffen.

zugeschnittene Polarisationsfolie Die Polarisationsfolie

Eine große Herausforderung die Folie millimetergenau zuzuschneiden und gemäß den Testbedingungen mit der richtigen Polarisationsrichtung zu montieren.
Auch muss die Verklebung unsichtbar sein und den mechanischen Belastungen standhalten.